Stettin24 Startseite

 

Anreise nach Stettin

Autofahrer fahren auf dem Berliner Ring bis zum Autobahndreieck Schwanebeck und von dort aus auf der Autobahn A 11 Richtung Prenzlau / Stettin. Sie überqueren auf der Autobahn bei der Grenzübergangsstelle Pomellen / Kolbaskowo die Grenze und nehmen gleich die erste Autobahnausfahrt Richtung Stettin. Nach weiteren zehn Kilometern haben Sie Ihr Ziel Szczecin

 

Bahnfahrer müssen für die Strecke von Berlin Ostbahnhof nach Szczecin / Stettin etwa zwei Stunden fünfzehn Minuten rechnen. Es besteht eine Direktverbindung zwischen Berlin und Stettin. Wenn Sie diesen Zug, der den Berliner Ostbahnhof um 7:10 Uhr verlässt, nicht erreichen, müssen Sie einmal umsteigen, in der Regel in Angermünde oder Pasewalk.

 

Der Flugplatz von Stettin liegt etwa 30 km außerhalb der Stadt in der Nähe von Golienow. Von hier aus verkehren einige Regionalfluglinien Richtung Skandinavien und Hamburg sowie zu weiteren polnischen Flughäfen. In letzter Zeit wird dieser Flughafen von einer Reihe von Chartergesellschaften angeflogen, die die Urlaubsregionen rund ums Mittelmeer bedienen.

 

 

 

Schiff

 

Stettin ist mit mehreren Fährverbindungen nach Skandinavien und Nordeuropa ausgestattet. Die Binnenschifffahrt führt die Oder aufwärts.

 

 

 

Bus

 

Zahlreiche Busunternehmen bieten Anreise nach Stettin von Deutschland und Österreich mit dem Omnibus an, z.B. Sindbad, Eurolines, Touring, Omnia. Von Danzig aus dient trotz wachsendem Individualverkehr dem immer noch sehr bedeutsamen öffentlichen Verkehr ein ausgedehntes Überlandbusnetz. Neben den staatlichen Buslinien PKS gibt es ein zahlreiches Angebot an privaten Anbietern. Das Reisen mit dem Bus ist eine der preisgünstigsten Möglichkeiten Polen zu erkunden.

Mobilität

Stettin verfügt über ein ausgedehntes Straßenbahn- und Busnetz. Die Verkehrsmittel verkehren in der Regel ca. alle 10 Minuten. Das Berlin-Brandenburg-Ticket (28 € an Fahrkartenschaltern, 26 € an Automaten) des VBB wird anerkannt, auch andere Ländertickets können Stettin beinhalten. Ansonsten kosten Fahrkarten nur wenige Sloty und sind z.B. an Kiosk-Läden erhältlich. Die Straßenbahn kommt oftmals ziemlich ungepflegt und klapperig daher(Vandalismus ist ein großes Problem), außerdem nimmt man es manchmal nicht so genau mit der Pünktlichkeit. Baustelleninformationen oder aktuelle Verkehrsmeldungen gibt es meistens nicht, so fahren manche Linien auf einmal dort, wo sie sonst nicht fahren, ohne daß man dies weiß. Es gibt auch manchmal Störungen, da es wegen des schlechten Netzzustandes auch zu Entgleisungen kommen kann. Im Berufsverkehr sollte man nur wenn es wirklich nötig ist mitfahren, denn dann sind die Verkehrsmittel oftmals sehr voll.